Manuelle Therapie Panketal

Jetzt Termin vereinbaren

Manuelle Therapie in der Physiotherapie

Die Manuelle Therapie in Panketal Physiotherapie, kurz MT genannt, ist eine physikalische Bewegungstherapie mit besonderen Handgriffen und Techniken durch einen speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und wird bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Eine Kombination aus Dehnungen, Druck, Zug und Massage, um das Zusammenspiel, vor allem von Muskeln und Gelenken, zu verbessern. Die häufigsten Symptome, die eine Manuelle Therapie in Panketal notwendig werden lassen, sind Rücken- und Gelenkschmerzen.

Ursachen der manuellen Therapie

Die Manuelle Therapie Panketal wird oftmals bei allgemeinen Gelenk-, Muskel- und Rückenschmerzen empfohlen. Bei Rückenschmerzen handelt es sich nicht selten um eine Verschiebung der Wirbel, welche die umliegenden Nerven reizen und somit zur Belastung werden. Auch Ischialgien, umgangssprachlich besser bekannt als „Ischias“, die sich durch starke Schmerzen im Lendenbereich äußern und bis in ein Bein ziehen können, können die Schmerzursache sein. Spezielle Indikationen, wie Rheumatische Erkrankungen oder Gelenkarthrose werden ebenfalls mit dieser Therapie behandelt. Sinnvoll ist die Behandlung auch nach einer OP beziehungsweise Ruhigstellung durch einen Gips, um die Beweglichkeit wiederherzustellen.

Was wird bei der manuellen Therapie gemacht?

Zuerst werden Sie nach Angaben Ihrer Beschwerden genauestens untersucht und anschließend ein individueller Behandlungsplan erstellt. Die Behandlungslänge kann je nach Befund und Therapieart variieren. Bei der Therapie unterscheidet man grundsätzlich verschiedene Grifftechniken. Es gibt die manipulative Technik, bei der schnelle und kräftige Bewegungen durch den Physiotherapeuten ausgeführt werden, um beispielsweise Blockaden zu lösen. Gegensätzlich hierzu gibt es die mobilisierende Technik, bei der sanfte Dehnungen angewandt werden. Eine weitere Alternative ist der Einsatz von speziellen Geräten, wie dem Schlingentisch oder dem Wirbelsäulenstrecker. Hier wird gezielt Zug auf Ihre Wirbelsäule oder Gelenke ausgeübt. Dieser entlastet die Gelenkflächen, dehnt die umliegenden Muskeln und Sehnen, entlastet Nerven und lindert somit den Schmerz. Der Therapeut wird Ihnen individuelle Übungen aufzeigen, die Sie begleitend zu Hause ausführen können und sollen, um ein möglichst effektives Ziel zu erreichen.

Ziele der manuellen Therapie

Die Ziele der Manuellen Therapie in Panketal sind vielfältig. Besonders angestrebt wird die Steigerung der Beweglichkeit, die Schmerzreduktion und die Wiederherstellung des Zusammenspiels von Muskeln und Gelenken. Blockaden und Verspannungen werden gelöst, verkürzte Sehen gedehnt. Positive Nebeneffekte wie die allgemeine Gesundheitsförderung und die Erhöhung Ihrer persönlichen Lebensqualität sollten nicht außer Acht gelassen werden.

Zusätzliche Infos zur manuellen Therapie

Kontraindikationen für diese Bewegungstherapie sind akute Verletzungen, Entzündungen, Knochenschwund oder periphere Nervenschädigungen. Sollten Sie hiervon betroffen sein, besprechen Sie die Therapie bitte zuvor mit Ihrem Arzt und Physiotherapeuten.

Die Art von Therapie ist Bestandteil des Heilmittelkatalogs und kann dementsprechend auf einer sogenannten Heilmittelverordnung (Funktion eines Rezepts) verordnet werden. Die Verordnung können Allgemeinmediziner, Orthopäden und andere Fachärzte, wie beispielsweise Kieferorthopäden ausstellen. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten der Physiobehandlung, mit Ausnahme der gesetzlichen Zuzahlung. Wenn Sie privat versichert sind, müssen Sie, wie bei allen Gesundheitsleistungen, in Vorleistung treten und die anschließende Rechnung bei Ihrer Versicherung einreichen. Die Erstattung ergibt sich aus den zwischen Ihnen und Ihrer Versicherung abgeschlossenen Verträgen. Möglicherweise bleibt für Sie ein Eigenanteil übrig. Um die Kosten vorab in Erfahrung zu bringen, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenversicherung.

Physiotherapie Max Uhlig. Manuelle Therapie. Wir sind für Sie da.